Die "Arab Episcopal School" wurde 2003 von Pfarrer Samir Esaid und seiner Frau, Sabah Zurikat, gegruendet.
Zu Beginn bestand sie nur aus einer kleinen Kindergartengruppe von 2 Mitgliedern, einem sehbehinderten und einem blinden Kind. Doch schon am Ende des Schuljahres war die Gruppe auf 10 Kinder, davon 6 blind und 4 sehbehindert, gewachsen.

2005 wurde mit der ersten Klasse die Grundschule ins Leben gerufen und jedes Jahr waechst die Arab Episcopal School mit dem "Aelterwerden" dieser Klasse.

Der Hauptgrund, der zur Entstehung dieser Schule mit besonderem Konzept fuehrte, ist die fehlende Integfration von Sehbehinderten und Blinden in der jordanischen Gesellschaft. Familien verbergen weitesgehend ihre "nicht normalen" Mitglieder um dem Urteil Anderer und der Schaeden, die ihr Name davon tragen koennte, zu entgehen. Das bedeutet, dass Behinderte  gezwungen sind ein Leben ausserhalb der Oeffentlichkeit zu fuehren. Desweiteren gibt es auch kaum Moeglichkeiten fuer Blinde von Institutionen her. Die einzige Blindenschule Jordaniens, vor Entstehung der AES, befand sich in Amman. Kinder(Kindergartenstart ist mit 3,6 Jahren und Schulstart im Alter von 5 Jahren und 8 Monaten) mussten um in die Schule gehen zu koennen, wochenlang ohne ihre Eltern leben.

Die Arab Episcopal School ist nun eine gute Alternative fuer den noerdlichen Teil von Jordanien und ermoeglicht, in Zusammenarbeit mit dem Ministerium fuer Erziehung, Blinden, Sehbehinderten und Sehenden das Erlernen von Lesen und Schreiben.

Durch die Klassen, in der sich sowohl blinde, sehbehinderte als auch sehende Kinder befinden, wird die Toleranz und das Bewusstsein fuereinander gefoerdert und somit hoffentlich in Zukunft eine Generation, mit mehr Verstaendnis fuer alle Mitglieder der Gesellschaft geschaffen.

Heute, im Jahr 2013, ist die achte Klasse die Oberste Stufe und die Schule besuchen insgesamt 205 Kinder, von denen 42 blind oder sehbehindert sind. Sie werden von 30 Lehrerinnen unterrichtet, unter ihnen 4 Blinde. Geplant ist, die Schule bis zur 10ten Klassenstufe zu erweitern und anschliessend eine Ausbildungsmoeglichkeit fuer Blinde uns Sehbehinderte zu schaffen.

Jethro ported to Drupal by DropThemes.in